· 

(Fun) Facts über mich

Was du vielleicht noch nicht über mich wusstest ...

  1. Meine Lieblingsstadt ist Wien. Hamburg mag ich auch sehr.
  2. Der absolute Sehnsuchtsort ist die Lüneburger Heide für mich. Vielleicht weil es eine so ganz andere Landschaft ist als die Berge in Tirol.
  3. Zeitungen lese ich viel lieber in Papierform als online. Bücher auch. Manchmal ist der e-reader einfach doch praktisch(er)!
  4. 2001 habe ich den Motorradführerschein gemacht. Und viele Touren quer durch Deutschland, Österreich und Italien unternommen.
  5. Einmal nahm ich an einem Enduro-Training teil. Das war aufregend! Wir fuhren über Feld- und Wiesenwege, unbefestigte Pisten. Am Abend gab es ein romantisches Lagerfeuer.
  6. Geboren und aufgewachsen bin ich in Innsbruck, Tirol. 
  7. Nach meinen Jahren in Wien lebte ich fast 20 Jahre im Rhein-Main-Gebiet. Mit Freunden bin ich dort immer noch verbunden.
  8. In der Schule mochte ich ganz besonders das Fach Deutsch. 
  9. Sportstunden hingegen überhaupt nicht. Ich hatte Angst vor Kletterstangen, Schwebebalken und Ringen. Einmal bin ich im vollen Schwung auf den Rücken geknallt und hatte eine leichte Gehirnerschütterung.
  10. Beim Turnen auf der Reckstange schürfte ich mir den kompletten Nasenrücken auf. Das war es dann mit meiner Sportler-Karriere!
  11. Eislaufen liebte ich als Kind. Ich wollte sogar Eiskunstlauf lernen. Durfte ich aber nicht. Vielleicht wäre ich ja Olympia-Siegerin geworden?!
  12. Ich liebe Katzen! Leider kann ich wegen meiner Allergie keine eigene halten. Aber wenn die Nachbarskatze zu Besuch kommt, ist sie herzlich willkommen.
  13. Spinnen fand ich immer eklig. Finde ich noch. Aber wenn sich eine ins Haus verirrt, fange ich sie in einem Glas und trage sie ins Freie.
  14. Morgens trinke ich als allererstes ein großes Glas lauwarmes Wasser, dann eine Tasse Tee. Der Kaffee folgt später.
  15. Besonders gerne esse ich Rouladen mit Kartoffelpüree und Rotkraut. Gut, dass die Tage wieder kühler sind, da passt dieses Essen perfekt!
  16. Überhaupt nicht mag ich ... eigentlich gar nichts. Schnecken oder Ähnliches esse ich allerdings nicht.
  17. Die allerersten Schmuckstücke, die ich mir von meinem Taschengeld gekauft habe, waren ein silberner Armreifen und ein passender Ring.
  18. Als Kind wollte ich immer Lehrerin werden. - Wurde ich auch.
  19. Unterrichtet habe ich Stenografie und Maschinschreiben. Allerdings nicht zur Begeisterung der Schüler! - Die Fächer gibt es heute leider gar nicht mehr.
  20. Seit ich 12 oder 13 war, bin ich ein Fan von Udo Jürgens. Ich durfte ihn auch einmal persönlich treffen. Damals wurde ich oft ausgelacht deswegen. - Heute ist er Kult.
  21. Schon als Kind liebte ich Handtaschen! Es gibt kaum ein Kinderfoto ohne meine weiße Tasche mit den rosa Rosen.
  22. Blumenpflücken war mindestens genau so wichtig für mich wie die Taschen.
  23. Nach der Matura war ich für 4 Woche in Frankreich als Au-Pair. 
  24. Eine meine frühesten Kindheitserinnerungen ist, als ich dieses wunderschöne blau-karierte Kleid mit dem weit schwingenden Tellerrock bekommen habe. Ich fühlte mich wie eine Prinzessin.
  25. Meine erste Brille bekam ich mit 7 oder 8. Ich habe sie gleich gemocht. "Brillenschlange" war in meiner Welt keine Beleidigung.
  26. Heute wechsle ich zwischen verschiedenen Brillen - abhängig von Lust und Laune oder dem Outfit.
  27. Blockflöte wollte ich unbedingt lernen. Später dann Altflöte. Ob ich es noch kann? Vielleicht probiere ich es doch noch einmal?
  28. Als Jugendliche "musste" es dann Gitarre sein. Sehr weit bin ich damit allerdings nicht gekommen. Das Üben war langweilig. Bis zu "Hänsel und Gretel" habe ich es geschafft! Danach verstaubte das Instrument unter dem Bett.
  29. Beim Schreiben von Geschichten kann ich Zeit und Raum um mich vergessen.
  30. Regelmäßig schwach werde ich im Schreibwaren-Geschäft. Neue Stifte, neue Notizbücher, neue Kalender! Ich kann nie genug davon kaufen!
  31. Im Schulunterricht in der Volksschule sagte ein Lehrer einmal "Du Esel" zu mir. Weil ich eine unpassende Antwort gab? Ich war gekränkt!
  32. Das Radfahren lernte ich im Hof bei Oma. Leider lag dort viel Split auf dem Asphalt. Ungünstig beim Kurvenfahren!
  33. Mit 15, 16 sang ich im Jugendchor. Musste ich vorsingen, sorgte das bei den anderen für Erheiterung. Daher singe ich niemals vor anderen. Alleine im Auto schon!
  34. Mathematik war nie meine besondere Stärke. Auf die Frage, warum wir diese Formel lernen sollten, antwortete der Lehrer: "Damit ihr berechnen könnt, wie hoch der Teig aufgeht!" - Ja. Ich war an einer hauswirtschaftlich orientierten Schule.
  35. Für eine Freundin tippte ich die Mathe-Hausarbeit für ihr Diplom auf der elektrischen Schreibmaschine! Da war ein Tippfehler am Ende der Seite eine Katastrophe! Denn das bedeutete: Neu schreiben! Formeln und Hochzahlen waren auch ein Problem! Heute gar nicht mehr vorstellbar mit dem PC.
  36. Mein Lieblingsfilm war lange Zeit "Jenseits von Afrika". Heute habe ich gar keinen speziellen Lieblingsfilm mehr.
  37. Besonders angetan haben es mir die alten Disney-Zeichentrickfilme. Das "Dschungelbuch" habe ich bestimmt schon x-mal gesehen. "Schneewittchen" und "Aschenputtel" mag ich auch sehr.
  38. Bei den neueren Filmen sind es: Findet "Nemo", "Ratatouille" oder "Die Schöne und das Biest".
  39. Gerne höre ich Podcasts bei der Hausarbeit oder beim Unkraut-Jäten. Meistens: "The Jim Fortin Podcast", "The Full Frontal Living Podcast" mit Lisa Carpenter oder auf Deutsch "So bin ich eben" mit Stephanie Stahl und Lukas Klaschinski und "A-Z Geschichten" mit Gabriele Weißenegger.
  40. Hörbücher hingegen mag ich gar nicht. Da wandert meine Aufmerksamkeit (zu) schnell ab.
  41. Höre ich etwas Interessantes im Radio oder sehe etwas im Fernsehen, schreibe ich mir eine Notiz dazu rasch auf. So kommt es, dass 100.000 Zettel am Schreibtisch landen. Suche ich jedoch ein Zitat, finde ich es auch (meistens) wieder!
  42. Ich halte - oder versuche zumindest - Ordnung zu halten. "Ordnung ist das halbe Leben." Hat Oma schon gesagt. - "Ja! Und Unordnung die andere Hälfte!"
  43. Ich liebe Schwimmen! Am Meer sitze ich aber lieber am Strand. - Man weiß ja nie, wer oder was unter einem schwimmt! 
  44. Die Führerscheinprüfung habe ich beim ersten Mal nicht bestanden. Theoretisch war ich perfekt vorbereitet.  In der Fahrprüfung "übersah" ich dann eine Vorfahrtstraße. Beim zweiten Mal hat es geklappt.
  45. Kochen kann ich recht gut und mag es auch. Noch lieber gebe ich es allerdings an meinen Mann ab. Die Zeit, bis das Essen fertig ist, nutze ich besser zum Schreiben.
  46. Meine Stifte und Schreibutensilien sammle ich in Mainzelmännchen-Tassen oder umfunktionierten Blumen-Übertöpfen. In jedem Raum stehen mindestens 2 davon. - Oder auch mehrere. - Außerdem habe ich einen, oder zwei meiner Lieblingsstifte immer griffbereit.
  47. Ein weiteres Set der Mainzelmännchen-Tassen benutze ich wirklich zum Kaffeetrinken.
  48. Lesen gehört zu meinen allerliebsten Beschäftigungen. Außer natürlich das Schreiben, Malen, Garteln, Wandern, Radfahren, …  
  49. Vor 12 Jahren begann ich, mich intensiv mit Malerei zu beschäftigen. Heute steht mehr dass Schreiben im Vordergrund. Vielleicht finde ich ja eine kreative Verbindung der zwei Leidenschaften?
  50. Für ein richtig gutes Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat nehme ich den weitesten Weg auf mich!  
  51. Immer habe ich davon geträumt, "irgendwann" ein Buch zu schreiben. Jetzt ist ein Roman im Werden. Es sind allerdings noch einige Überarbeitungen nötig! Ich bin dran! (Auch wenn ich manchmal selber nicht glaube, dass er je fertig wird. 😆)
  52. Meine Pflanzen sind für mich "Grüne Freunde" - kurz: GFs. Mit Freunden redet man - also tu ich das. Dabei halte ich auch liebevoll ein Blättchen (statt Händchen). 
  53. Eines meiner Lieblingsfotos von mir ist entstanden im September 2021 bei der Ausstellungseröffnung "Einblicke" in der Galerie Artinnovation in Innsbruck vor meinen Werken. Ich mag die entschlossene Haltung und mein Lächeln.
In der Galerie Artinnovation vor meinen Bildern.
In der Galerie Artinnovation vor meinen Bildern.

Dieser Blog-Beitrag ist entstanden im Rahmen der #RapidBlogFlow2022-Challenge von Judith Peters, Sympatexter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Iris (Sonntag, 25 September 2022 19:22)

    Ich rede auch mit meinen Pflanzen :)!!!

  • #2

    Angela (Sonntag, 25 September 2022 19:26)

    die geben immerhin keine Widerworte! � obwohl: manchmal verweigern sie doch!

  • #3

    Angelika (Sonntag, 25 September 2022 20:57)

    Total interessant, Einiges wusste ich tatsächlich nicht ... wir müssen mehr quatschen �

  • #4

    Andrea (Sonntag, 25 September 2022 21:59)

    Wunderbar, liebe Angela! Stifte und Papier durchzieht Dein Leben, wie schön. Ich liebe Rouladen auch, allerdings mit Spätzle. Und das mit dem Führerschein hatten wir ja schon. Liebe Grüße Andrea